Ziel des Spiels

Trotz aller Unterschiede zwischen den verschiedenen Poker-Varianten – eins haben alle gemeinsam: Es geht darum, den Pot zu gewinnen! Und das Schöne beim Poker ist, das nicht nur ein Weg zum Ziel führt. Sie können entweder beim Showdown die beste Hand präsentieren oder bereits vorher alle anderen Spieler zur Aufgabe bringen.

Ein weiteres gemeinsames Merkmal der Hauptvarianten: Eine Pokerhand besteht aus fünf Karten. In sogenannten Gemeinschafts-Board-Spielen (Hold´em und Omaha) bauen Sie Ihre Fünf-Karten-Pokerhand aus einer Kombination ihrer Pocket-Karten und den Gemeinschaftskarten (Flop, Turn und River).

Beim Stud-Poker bekommt jeder Spieler sieben Karten ausgeteilt aus denen er die beste Fünf-Karten-Kombination bilden kann.